Erster Ausflug

24. September 2012

Gestern (24.09.) war ich zum ersten Mal beim Ausflug dabei und es ging nach London. Gott sei dank war ich schonmal in London und wusste daher wo die Massen hinrennen bzw. wo ich annähernd stehen muss. Schließlich will ja jeder zu den Sehenswürdigkeiten schlecht hin in ein paar Stunden. Mein Supervisor hat zu mir gesagt, dass ich den Bus tauschen soll, weil unserer nicht zuerst zur Tower Bridge fahren würde und dort aber die meisten Bilder entstehen können. Also mal eben ein Bus wechseln und Romy allein in… nicht New York 😀 London 😉

Dann saß ich also allein im Bus… nicht gerade einfach. Rein ins Parkhaus, alle Leute raus und Richtung Tower Bridge. Es hat gegossen Leute! Alles was runter kommen konnte, kam runter gepaart mit viel Wind. Also sehr sehr typisches Wetter für London und ich nehme es natürlich mit :O Demzufolge konnten meine Füße nach nur 2 Minuten in meinen Schuhen schwimmen. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar größere besorgen, dann haben sie mehr freie Fläche zum schwimmen 😀

Jedenfalls sollte ich auf weitere Busse warten aber irgendwie kamen keinen weiteren Busse :O Dann stand ich nun da und goooott sei Dank! Olga kam und wir haben zusammen gewartet. Meine Rettung quasi. Olga wusste nämlich, dass der letzte Bus um 12 wieder zurück geht bzw. wir diesen nehmen müssen. K. sagte mir aber, dass ich auf ihren Bus warten sollte… mh. Was macht man da nun mitten in London? Also bin ich mit Olga bei einer anderen Tour mit. DOV 03 und nicht meine die DOV01. Dann sind wir zum Buckingham Palace gefahren und ich habe meinen alten Reiseleiter aus Bus 12 wieder gesehen und bin sofort dort hinterher. Also habe ich K. wiedergetroffen und bin in dem Bus weiter. Dieser fuhr dann erst für die 1.5 Stunden Freizeit zum Covent Garden. Dort bin ich mit Olga und einer anderen Kollegin aus der Scout „Abteilung“ kurz zum Lunch gegangen. Ein leckeres Käsebagette 🙂

Später ging es zurück und ich war irgendwie froh wieder im Hafen angekommen zu sein. Ich denke bei den nächsten Ausflügen wird das noch seeehr spaßig für mich, weil ich all die anderen Orte außer Palma nicht kenne :O

Zurück am Schiff hieß es warten… die Gangway konnte nicht sicher angebracht werden wegen üüübelstem Seegang und deswegen bin ich dann nochmal raus und dachte mir, die Passagiere haben eh Vorrang beim Aufsteigen… also ab in Richtung „Dover-Land“. Da gabs sowas ähnliches wie einen Strand… keinen Sandstrand. Viele viele Steine, aber ich konnte die meterhohen Wellen sehen 🙂

Danach hatte ich noch ein wenig Freizeit und hab erste Postkarten geschrieben. Seid gespannt wer die drei Glücklichen sind 😉 Ich versuche sie heute in La Havre nachher beim Landgang *freu* abzugeben.

Abends ab 21 Uhr hieß es mal wieder Photoshop für 2 Stunden… und alles fest machen… Sturmwarnung 🙂 Aber die Nacht war nicht so schlimm wie erwartet 😉

DSC 9971 Custom

SAM 1907 Custom

SAM 1916 Custom

(Gangway Foto… Franz hat es mir freundlicherweise ins Fach gelegt :-)))))

 

25. September 2012

Heute sollte ich meine ersten Gangwayfotos machen. 7:45 Uhr hieß es schon unten zu stehen und auf die ersten Gäste zu warten. Nicht gerade die beste Zeit, wenn man davor noch aufstehen und frühstücken muss, weil man sonst nichts anderes mehr bekommt :O

Heute habe ich zum ersten Mal meine eigene Wäsche gewaschen in der Laundry. Wirklich sehr witzig. Alles rein in den Wäschesack und dann ab in die Waschmaschine. Man glaubt es kaum, aber man bekommt an Bord Persil (in der Crew Bar) 😉

Jedenfalls ist ein Trockner eine wirklich schöne Erfindung und man erspart sich das aufhängen und abnehmen der Wäsche. Sie ist halt einfach trocken. Seeehr praktisch 😀

Ich glaube heute wird es kein Monstereintrag. 8:30 Uhr muss ich im Shop stehen und nun ist es schon fast 2 Uhr :O Morgen (heute) wartet ein 12 Stunden Tag auf mich. Gute Nacht @ all.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.