Das Einlaufen in Valletta

Hach ja… auch noch Wochen danach kann ich davon Schwärmen. Valletta ist ein bleibt ein toller Hafen. Auch wenn es sicherlich andere tolle Häfen gibt die optisch noch schöner sind, so ist es doch Valletta wo ich es persönlich am spektakulärsten finde. Links und rechts die Stadt – man taucht ein in eine andere Welt – in die Vergangenheit zurück gesetzt als die Kanonen noch gingen und man sich vor Angreifern schützen musste.

Dafür steht man natürlich auch gern mal etwas zeitiger auf. Als wenn es geplant gewesen wäre, hatten wir passend zum Einlaufen auch noch den Sonnenaufgang 🙂

In Valletta sollte es nun auch das erste Mal für mich auf Ausflug gehen. Die Drei-Städte-Tour. Neben leckerem Gebäck was ich mir auf dem Markt kaufte, ging es weiter meinem Aussichtspunkt dem ich erst nach dem dritten Anlauf schaffte zu erreichen. Ich wollte schon immer einmal das Schiff von der gegenüberliegenden Seite fotografieren. Bzw. hat mir meine „alte“ Printerin erzählt, dass man bis vor das Schiff mit so kleinen niedlichen Booten fährt. Hach toll 🙂 Die Bilder erzählen viel mehr als ich. Schaut einfach mal 🙂

Ein Gedanke zu “Das Einlaufen in Valletta

  1. Hach Valletta war toll. Besonders cool ist, dass die Hafenmauer am Ende so hoch wie das Schiff ist und dass einem alle zuwinken 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.