Isla Saona

Wie stellst du dir die Karibik vor? Palmen, weißer Sandstrand, Me(h)er soweit das Auge reicht? Dann herzlich Willkommen auf Isla Saona. Nirgends anders bisher habe ich soviel „Ich-bin-wirklich-in-der-Karibik“ Gefühl gehabt als dort. Wenn man von den A-B-C Inseln einmal absieht, die eher flach sind und je nach Küste doch eher steinig sind und weniger waaahnsinnig langen Sandstrand haben, dann findet man doch überall sehr viele schöne Orte.

Die Hinfahrt mit dem Schnellboot war leider alles andere als toll. Ich hab dezent gefroren, weil ich leider das komplette Salzwasser schon an mir hatte, bevor ich überhaupt einen Fuß ins Wasser setzen konnte. Aber die Belohnung kam nach ca. 45 Minuten 🙂

Ich denke die Bilder sprechen für sich 😉

Witzigerweise hatten wir einen Fotografen an Bord 🙂 Sehr interessant mal anderen zuzuschauen, wie sie mit den Touris umgehen. Er war wirklich sehr nett und viele haben sein Angebot auch genutzt ein paar Fotos zu machen. Bei den AIDA Preisen kann er natürlich mehr als mithalten, aber der Lebensunterhalt auf den Inseln ist wohl lange nicht so hoch gesteckt 🙂 Tolle Erfahrung in jedem Fall mal vor der Kamera zu stehen und nicht immer nur dahinter. Danach habe ich ihm auch verraten, dass ich fotografiere. Da hat er gelacht 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.