Grasse und St. Paul

Nachdem ich in Cannes nach Monte Carlo und Monaco gefahren bin, sollte es nun nochmal in andere Richtungen gehen. Momentan liebe ich es mit auf Ausflüge zu fahren, nicht ständig im Büro zu sitzen und E-Mails beantworten zu müssen. Klar, die Arbeit geht stets vor und Ausflüge sind auch Arbeit – aber meistens angenehmere Arbeit.

Von Grasse gab es leider nicht viel zu sehen, da das Ziel die Parfümfabrik Fragonard hieß und unser einziger Stopp in der Kleinstadt war. Der Rundgang war echt interessant, weil alles zur alten und neuen Parfümherstellung erklärt worden ist. So eine „Nase“ hat echt keinen leichten Job. Zwischen Chemieass, kreativer Mensch und dem perfekten Geruch muss alles dabei sein. Natürlich konnten wir uns auch durchschnuppern und am Ende gab es sogar noch ein kleines Geschenk für die Scoutine und mich 🙂

Weiter ging es nach St. Paul. Eine noch kleinere Stadt als Grasse, aber dafür eine Stadt in einer Festung… ja doch… so könnte man sagen. Eine Festungsanlage zum Verlaufen. Viele kleine niedliche Geschäfte, in denen man kaum treten kann. Neben leckerem Öl, gabs natürlich auch ein kleines Kaffeepäuschen und jede Menge leckerschmecker Kekse und anderen Süßkram.

In Barcelona geht’s dann Fahrrad fahren mit dem Hasen und Antje Ich freue mich schon drauf und berichte wieder. Hänge derzeit etwas hinterher… aber ich gelobe Besserung 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.